ltonger
01.08.2022

Too Good To Go

"

Too Good To Go – Even Hotels rettet 10.000 Mahlzeiten

Im Juli 2022 hat Event Hotels einen tollen Meilenstein erreicht: Insgesamt 10.000 Mahlzeiten unserer Hotels wurden über die App Too Good To Go gerettet. So konnten wir Lebensmittelverschwendung drastisch reduzieren und mit unseren leckeren Restaurant-Spezialitäten viele TooGoodToGo-User glücklich machen. Ganz nebenbei haben wir damit eine Menge CO2 eingespart, genauer gesagt das Äquivalent zu 124 Flügen von Berlin nach London.

Was ist Too Good To Go?

Too Good To Go ist eine App mit einem Online-Marktplatz für Mahlzeiten und Snacks. Dabei handelt es sich um unverkaufte Produkte, die von Läden und Restaurants über die App zu einem sehr günstigen Preis angeboten werden. Damit soll der Lebensmittelverschwendungen entgegengewirkt werden.

Auch in Hotels kommt es manchmal dazu, dass die Anzahl der Mahlzeiten und Snacks nicht der Nachfrage entspricht. Um zu vermeiden, dass Mahlzeiten und Frühstücke weggeworfen werden müssen, ist Too Good To Go genau das Richtige: Mit wenigen Klicks lässt sich das überflüssige Essen dort einstellen. Zahlreiche User in der Nähe bekommen dann die Optionen angezeigt und können zu einem Preis von nur wenigen Euro eine leckere Mahlzeit reservieren und abholen.

Viele internationale und deutsche Hotels mit Restaurant nutzen Too Good To Go bereits. Dazu gehören zum Beispiel die Marken Novotel, Mercure, ibis, Pullman und Sofitel. Mehrere Hundert Hotels in ganz Europa sind dabei und stellen den Menschen der Nachbarschaft günstige, leckere Mahlzeiten zur Verfügung.

Warum ist es wichtig, Lebensmittel zu retten?

Etwa ein Drittel aller Lebensmittel landen weltweit im Müll. In Restaurants sind es etwa 25 Prozent. Viele Restaurants, darunter auch die Hotel-Restaurants der Event Hotels, haben das Ziel, diese Zahl drastisch zu reduzieren. Denn Lebensmittelverschwendung ist nicht nur sehr schade, sondern auch Müll- und CO2-intensiv. Lebensmittelabfall trägt weltweit zu bis zu 8 Prozent der CO2-Emissionen bei.

Daher ist es wichtig, andere Lösungen für den Überfluss zu finden. Dazu gehören neue Müllvermeidungsstrategien in der Küche, genaue Angaben zu den Mengen, Lebensmittelspenden und der Weiterverkauf von fertigen Mahlzeiten über Too Good To Go. Die Anforderungen von Tafeln sind anders als die Anforderungen von Too Good To Go, weshalb hier keine Konflikte entstehen. In beiden Fällen müssen die Mahlzeiten natürlich korrekt gelagert und gekühlt werden.

So engagiert sich Event Hotels

Event Hotels legt viel Wert darauf, einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten und sich gegen den Klimawandel einzusetzen. So entstand zum Beispiel bereits 2020 eine „Sustainability Group“ im Sheraton Berlin Esplanade, die die TooGoodToGo-App im Hotel einführte.  Zudem setzt sich die Gruppe dafür ein, Plastik zu vermeiden und auch auf anderen Wegen möglichst viel CO2 einzusparen.

Too Good To Go